Allgemeine Geschäftsbedingungen

Anmeldung und Fälligkeit der Gebühren

Eine Anmeldung ist für alle Veranstaltungen obligatorisch. Der Vertragsschluss erfolgt mit Ihrer Anmeldung und der Annahme durch die vhs. Ihre Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zur sofortigen Zahlung des Entgelts per SEPA-Lastschrift. Die Gebührenangabe bezieht sich, soweit nicht anders angegeben, auf eine Person.

Wird der erteilten Abbuchungsermächtigung widersprochen oder führt die Bank den Lastschrifteinzug nicht aus, so sind hierdurch entstehende Kosten von Ihnen zu tragen. Soweit weitere Kosten (z.B. Materialkosten) anfallen, erfolgt die Zahlung im Kurs, soweit im Programmheft nichts Anderes angegeben ist.

Vertragsänderungen, Rücktritt

Die vhs behält sich die Änderung des Lehrplanes und/oder des Dozenten sowie die Verlegung oder Absage von Veranstaltungen aus organisatorischen Gründen vor. Eine unwesentliche Veränderung des Veranstaltungsinhaltes berechtigt Sie weder zum Rücktritt vom Vertrag, noch zur Minderung der Gebühr.

Rücktritt des Teilnehmers, Umbuchung

Die vhs räumt Ihnen ein vertragliches Rücktrittsrecht bis zum 15. Tag vor Veranstaltungsbeginn ein. Dann erhalten Sie die Veranstaltungsgebühr abzüglich 5,00 Euro Bearbeitungspauschale zurück. Bereits entstandene Auslagen (z.B. Materialgeld) werden nicht erstattet. Über diesen Zeitpunkt hinaus kann Ihr Rücktritt nur mit Zustimmung der vhs erfolgen. Der Rücktritt ist der vhs schriftlich zu erklären.

Haftung

Die vhs haftet im Falle der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten auch bei einfacher Fahrlässigkeit. Im Übrigen ist die Haftung der vhs auf Fälle grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz sowie in Fällen leichter Fahrlässigkeit der Höhe nach auf den vorhersehbaren vertragstypischen Durchschnittsschaden begrenzt.

Sonstiges

Lehrmaterial jeglicher Art darf ohne schriftliche Zustimmung der vhs nicht vervielfältigt werden. Fotografieren, Filmen oder Tonaufnahmen in den Veranstaltungen sind nicht gestattet. In den Kursen der vhs ist die Werbung für Produkte oder Dienstleistungen Dritter untersagt. In den Veranstaltungsräumen besteht ein absolutes Rauchverbot.

Salvatorische Klausel

Sollten die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, wird hierdurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen gilt die gesetzliche Regelung.